· 

In 60 Tagen (geht's) um die Welt

Es sind, nach langem Warten, nun noch genau 60 Tage. Knapp zwei Monate, in denen ich mich noch vorbereiten kann, arbeiten gehe, Weihnachten feiere und ein neues Jahr einleite. 

Ich möchte diesen Beitrag dafür nutzen, euch einmal von meiner jetzigen Gefühlslage zu erzählen. Immerhin wird mir langsam klar, dass nächstes Jahr etwas Unglaubliches beginnen wird. Mein Leben wird ein komplett anderes sein. Ich habe mich bewusst dafür entschieden, für diese Veränderung. Für eine so offene Entscheidung, bei der ich mir allein den Anfang fest vornehme. Alles, was danach kommt, wird mich total verändern.

*

GEFÜHLE

Ich weiß gar nicht, wo bisher die Angst geblieben ist. Wahrscheinlich versteckt sie sich noch tief in mir. Ich freue mich auf diesen Moment, das letzte Mal arbeiten zu gehen, auch, wenn ich eigentlich jetzt schon weiß, wie traurig ich sein werde. Ich weiß, dass ich viele Kinder im Stich lasse. Aber zu einem Abschied gehört eben auch das Traurige, und das versuche ich zu verkraften.

Ich bin ziemlich neugierig, wie viele Leute überhaupt schon auf meiner Seite waren und wie viele davon wirklich wissen wollen, wie es weitergeht. Ich sitze gern an neuen Ideen für meine Seite und hoffe, dass sie den Besuchern gefällt.

*

VERKAUF

Zur Zeit habe ich immer viele Dinge im Kopf. Mein Autoverkauf gestaltet sich auch schwieriger als angenommen. Ich bin froh, wenn ich das hinter mir habe. Dann ist auch meine Vorbereitungsliste bald komplett fertig abgehakt. Und mit jedem Haken wird mein Kopf ein wenig leerer und meine Schultern werden etwas leichter. Ich hoffe, dass ich noch ein paar meiner Bücher an den Mann bringen kann, aber auch da habe ich schon eine wunderbare Lösung für die restlichen Exemplare gefunden.

*

IM REINEN SEIN

Mittlerweile fühle ich mich immer sicherer, dass ich nichts vergessen habe/werde und dass ich, wenn ich Deutschland verlasse, mit allen Institutionen, Menschen, Freunden und Familie im Reinen bin, sodass mich während der Reise keine schlechten Nachrichten aus Deutschland ereilen.

*

REISE AN SICH

Da ich meine Versicherung schon habe, den Reisepass, Flugticket und weitere wichtige Unterlagen und Absicherungen für die Reise, ist diesbezüglich zur Zeit weniger zu tun. Auch meinen ersten Host habe ich bereits gefunden (wer genau das ist, erfahrt ihr, wenn ihr hier klickt und ganz nach unten scrollt). Im Januar will ich nochmal ausführlicher nach Hosts suchen, aber jetzt können diese meistens noch keine Auskunft geben. Außerdem rechne ich damit, auch unterwegs Leute kennenzulernen, denen ich helfen kann oder mit denen man ins Gespräch über mögliche Reiseorte kommt.

Meine derzeitige Reiseroute würde ich übrigens so beschreiben: Thailand - Kambodscha - Malaysia - Myanmar - ?.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Rita Schillow (Montag, 11 Dezember 2017 08:25)

    Lieber Martin,
    schon jetzt alles erdenklich Gute für deine Reise ... wir werden fleißig lesen und dein "Dich selbst finden" verfolgen.
    Liebe Grüße und eine gute Restzeit in Deutschland wünschen Lutz & Rita