· 

Positive Veränderungen

Am heutigen Tage ist es mehr als eine Woche her, dass ich eine göttliche Begradigung meiner Wirbelsäule erhalten habe. Auch, wenn das endgültige Ergebnis noch auf sich warten lässt, hat sich etwas ganz besonders verändert. Da ich mich aber derzeit vor allem auf die Fotografie konzentriere, möchte ich meinen Beitrag in zwei Teile gliedern. Im zweiten Teil berichte ich über etwas, das nicht nur Fotografen interessant finden werden. Überzeuge dich einfach selbst.

Depression auslöschen

Uns werden so viele Lügen als Wahrheit verkauft im Laufe der Schulzeit oder von anderen Erwachsenen, die ebenso in diesem System gelehrt wurden. Es ist jedem selbst überlassen, mehr über die Welt herauszufinden. Aber was da draußen auf dich wartet, ist am Ende auch nur das Resultat der Reise zu dir selbst. Es geht um Bewusstsein und echten Erfolg, Wachstum und Liebe. Warum ich das jetzt alles aufzähle?

Weil uns auch beigebracht wird, dass es Heilung nicht einfach so gibt. Wir müssen dafür viel Geld bezahlen oder schwere Operationen hinnehmen. Was auch immer es ist, eine Operation, Impfungen, Medikamente - all das sind nur Versuche, die Beschwerden, die der menschliche Körper aufzeigt, zum Schweigen zu bringen. Geheilt wird da selten, im Gegenteil. Oft wird unser Körper vollgepumpt mit noch schädlicheren Substanzen, die wir über uns ergehen lassen, weil uns Heilung versprochen wird.

Nicht nur ich, sondern auch viele andere Menschen erfahren zu dieser Zeit viel echte Heilung, eine Heilung der Seele von ganz tief innen, auf Energieebene. Ich durfte auch Zeuge davon werden.

Es klingt verrückt, doch mit einem Mal ist die Stimme in meinem Kopf nicht mehr da. In meinen vorigen Artikeln über Depression und den Kampf der Gedanken habe ich das alles ausführlich beschrieben, für alle, die sich nicht vorstellen können, wie ein typischer Tag mit depressiven Gedanken aussehen kann. Ich sprach davon, wie ich mir ein Leben ohne zerstörerische und negative Gedanken gar nicht vorstellen könnte, da ich seit Jahren damit lebe, als gäbe es keine andere Möglichkeit. Nun - ich kann sagen: Es ist alles verschwunden. Ich fühle mich frei in den Situationen, die zu Aufregung oder Ärger führen könnten, da ich nun gelassener und neutraler an die Sache herangehe. Menschen in meinem Umfeld berichten bereits von allein, dass sie die Veränderung meines Wesens spüren und sehen können.

Meine Wirbelsäule ist aufgrund der starken Drehung und der ausgeprägten Muskeln auf der rechten Seite noch nicht gerade, aber ich bin mir sicher, dass der linke Bogen auf Lendenhöhe bereits verschwunden ist.

Kaum zu glauben, aber am Ende doch logisch: Diese Heilung funktioniert auf Entfernung, egal, wann und wo man ist. Die energetische Dimension kennt weder Raum noch Zeit. Es gibt den Moment und da kann alles überall sein. Es gibt so viele Anzeichen dafür, dass es mehr gibt als Materie, Autos, Geld und alles, was wir sehen und anfassen können.

Gute Aussichten

In mir steigt die Zuversicht, dass ich demnächst einen geraden Rücken haben werde. Das größte Wunder meines Lebens und vor allem mein allergrößter Wunsch, gesund zu sein. Meine Wirbelsäule war durch einen schiefen Atlaswirbel verdreht. Was mir zeigte, dass der kleinste Druck viel bewirken kann. Durch die Richtung liegt der Atlaswirbel nun gerade, meine Beine sind gleich lang, das Becken symmetrisch. Nur die Muskeln müssen sich an die gerade Wirbelsäule gewöhnen. Viele Jahre mussten sie das Ungleichgewicht im Gleichgewicht halten und haben auf der rechten Rückenseite viel an Masse zugelegt. Nun brauchen sie sich nicht mehr so anstrengen. Nie wieder! 

Ich fasse es immer noch nicht und werde ich wahrscheinlich auch erst richtig können, wenn ich im Spiegel sehe, was geschehen ist. Bis dahin vertraue ich dem Energieboost, den ich erhalten durfte. Seelisch spüren andere und ich selber eine Veränderung. Jeder Tag ist eine neue Treppenstufe der Weiterentwicklung. Ich bin gespannt, was durch meine Aufrichtung noch so gerade gerückt wurde.

Direkt loslegen!

Mein Tipp ist also folgender: Wenn ihr in Deutschland lebt, geht euch heilen. Heilen von allem, was euch bewusst und unbewusst belastet. Ihr müsst das nicht jahrelang ertragen. Macht euch heute auf und befreit euch von dem, was euch erdrückt. Meine depressiven Gedanken sind verschwunden. Ich kann ohne diese Beschwerde weiterleben und mein Leben viel mehr genießen als je zuvor.

Falls ihr noch etwas skeptisch seid, möchte ich euch hier ein paar Videos anbieten, die ihr euch bei Interesse (oder Unglaube) gern anschauen könnt.


2 Wochen Abenteuer-Fotosafari in Malaysia

Nun wartet auch gleich ein richtiges Abenteuer auf mich. Unbeschreiblich, wie sehr ich mich darauf freue. Mein Bruder kommt mich in Malaysia besuchen, für zwei Wochen. Und nicht nur, dass ich zu meinem 30. Geburtstag einen Teil meiner Familie bei mir haben darf, nein, wir werden auch unsere gemeinsame Zeit nutzen und an einem großen Projekt arbeiten.

Wir wollen zuerst in den ältesten Regenwald der Welt. Mit über 130 Millionen Jahren ist er älter als alles andere Lebende auf dieser Erde. Die Artenvielfalt ist schier unmöglich aufzuzählen. Und es gibt dort mit über 500 Metern Länge die längste Hängebrücke der Welt.

Ich freue mich so sehr, dass wir dort abenteuerlich Fotos machen können. Das kannst du dir gar nicht vorstellen. Apropos Fotos. Da ich seit einiger Zeit meine Fotoausrüstung aufrüste, möchte ich dir heute mal etwas Erstaunliches zeigen. Ich habe mir nicht nur einen Batteriegriff für meine Fotokamera Canon EOS 7D gekauft, sondern auch das erste Mal einen Filter, der mir hilft, das Beste aus den Fotos herauszuholen. Ich habe mich für einen Polfilter entschieden, der auf wundersame Weise die Reflektionen im Bild entfernt, bevor es überhaupt aufgenommen wird. Hier siehst du mal ein paar Vergleichsfotos mit und ohne Filter:

 

Ohne Polfilter
Ohne Polfilter
mit Polfilter
mit Polfilter

ohne Polfilter
ohne Polfilter
mit Polfilter
mit Polfilter

ohne Polfilter
ohne Polfilter
mit Polfilter
mit Polfilter

Mit diesem Filter werden die Farben kräftiger dargestellt und die Reflektionen auf Blättern, Metall oder sonstigen Oberflächen werden einfach neutralisiert. Das geht je nach Winkel der Strahlung mal mehr und mal weniger gut. Am besten selbst ausprobieren und sich überraschen lassen. Er wird übrigens einfach vorn auf das Objektiv draufgeschraubt und kann dann separat gedreht werden.

* * * * * * * * *

 

Übrigens geht es dann später mit meinem Bruder auch noch nach Penang, eine Insel, die mit Kultur, Religion und wundervollen Streetartmotiven aufwarten kann. Wir sind gespannt. Wer an unserer Reise teilnehmen möchte, kann uns gern bei Instagram folgen.

 

Freu dich auf wunderbare Fotos und vielleicht auch das ein oder andere interessante Produkt unserer gemeinsamen Zeit. Bleib dran!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0